Gildenhaus e. V.

 

Der Verein Gildenhaus wurde bereits 1920 von Bielefelder Unternehmern gegründet, um in den Wirren der Nachkriegszeit Kenntnisse und Erkenntnisse über das freie Unternehmertum, das Privateigentum und die Marktwirtschaft zu sammeln, durch Veröffentlichungen und Vorträge in der Wirtschaft und Öffentlichkeit zu verbreiten und seine Mitglieder über diese Ziele zu beraten und zu unterrichten.

 

Das  Ziel:

Auch heute hat die Arbeit des Vereins ihren inhaltlichen Schwerpunkt in den Bereichen Bildung/Ausbildung, Reform der sozialen Sicherungssysteme, Unternehmensethik und soziale Marktwirtschaft. Hier hat er sich zur Aufgabe gemacht, diese Themen durch spannende Vorträge und Veranstaltungen in alle Gruppen unserer Gesellschaft zu transportieren.

 

Die  Zielgruppen:

Der Verein Gildenhaus wendet sich mit seinen Veranstaltungen ausdrücklich nicht nur an Mitglieder und die Vertreter der Wirtschaft, sondern an alle gesellschaftlichen Gruppen, die Vertreter der Kirchen, der Schulen und Hochschulen, der Sozialpartner, der karitativen und sozialen Einrichtungen, von Kultur und Sport und vielen anderen Lebensbereichen.

 

Die Veranstaltungen:  

Regelmäßig führt der Gildenhaus e.V. wichtige Akteure aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zusammen. Je nach Veranstaltungsreihe variieren die Zielgruppe und die Themen.